21.11.2014

Ab 18? ab 16? ab 12? - was schenke ich meinem Kind?

Computerspiel-Nachmittag klärt über Jugendschutz auf

Egal ob über PC, Konsole oder online: Kinder und Jugendliche lieben digitale Spiele. Daher stehen diese auf dem Wunschzettel zu Weihnachten auch ganz oben. Eltern fehlt oft der Überblick über Angebot und Inhalte der Spiele. Eine Orientierung bieten die Alterskennzeichen.

In diesem Jahr feiert die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) 20-jähriges Bestehen. Am 29. November 2014 wird unser Schwerpunkt aus aktuellem Anlass daher auf den Jugendschutz gelegt. Eine Jugendschutz-sachverständige und Spiele-Prüferin bei der USK berichtet über ihre Erfahrungen und den Kriterien der Einstufung von Spielen ab 0, 6, 12, 16 bzw. 18 Jahren. So können sich Eltern kurz vor Weihnachten über passende Spiele informieren und manche von ihnen gleich ausprobieren. Von Konsolen- zum Onlinespiel: Spielexperten zeigen vor Ort anhand einiger Klassikern und Verkaufsschlagern ihre Spielwelt. Kommen Sie vorbei, bringen Sie Ihre Fragen mit und spielen Sie mit uns!

Die Brema und die Stadtbibliothek Bremen veranstalten regelmäßig einen Informationstag zum Thema "Medienkompetenter Umgang mit Computerspielen". Ziel der Veranstaltung ist es, interessierten Erwachsenen - vor allem Eltern - Orientierung im Dschungel der Computerspiele zu bieten. Hierbei wird sowohl über die Risiken als auch über die Chancen der Spiele aufgeklärt.

Von Wii bis WoW – Jugendschutz bei Spielen

Wo: Zentralbibliothek/ Jugendabteilung (Am Wall 201, 28195 Bremen)

Wann: Samstag, 29. November 2014, von 12:00 bis 16:00 Uhr

Was: 12:00 Uhr        Jugendschutz bei Computerspielen: 20 Jahre Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) Vortrag von Felicitas Nieting, Jugendschutzsachverständige des Landes Bremen

Im Anschluss   Computerspiele und ihre Faszination: Vorstellung der ausgestellten Spiele und unserer Gamer

Ansprechpartner:

Edina Medra (Tel. 33 659 790; medra@bremische-landesmedienanstalt.de)

Felicitas Nieting (Tel. 361 - 59 486; Felicitas.Nieting@stadtbibliothek.bremen.de)

Die Veranstaltung ist kostenlos. Schauen Sie einfach vorbei und probieren Sie die vorgestellten Spiele aus! Anmeldungen gerne unter medra@bremische-landesmedienanstalt.de