09.03.2015

Ist mein Kind spielsüchtig?

Workshop in Bremen-West klärt auf

Wenn Katrin ihren 10-jährigen Sohn jeden Tag mehrere Stunden vor der Spielkonsole erlebt, kommen bei der 40-Jährigen eine Menge Fragen auf. Sie hat es in ihrer Kindheit schließlich anders erlebt und mehr draußen unternommen. Gleichzeitig ist sie angetan von der Begeisterung, die ihr Sohn der virtuellen Welt entgegen bringt und möchte nicht überreagieren oder gar mit Verboten arbeiten. „Ist mein Kind spielsüchtig?“ fragt sie sich heimlich, traut sich aber nicht, mit ihren Freundinnen darüber zu sprechen.

Für Mütter wie Katrin bieten die Bremische Landesmedienanstalt und die Stadtbibliothek Bremen regelmäßig Informationstage zum Thema "Medienkompetenter Umgang mit Computerspielen" an. Von Konsolen- zum Onlinespiel: Richtige Gamer zeigen vor Ort anhand einiger Klassiker und Verkaufsschlager ihre Spielwelt. Ziel der Veranstaltung ist es, interessierten Erwachsenen - vor allem Eltern - Orientierung im Dschungel der Computerspiele zu bieten. Hierbei wird sowohl über die Risiken als auch über die Chancen der Spiele aufgeklärt.

Am 14. März 2015 wird unser Schwerpunkt auf dem Thema „Mediensucht“ liegen. Der Sucht-Experte Jockel Guba von "(ESC)ape", Ambulanz für junge Menschen mit Suchtproblemen des Gesundheitsamtes Bremen, gibt Einblicke in seine Arbeit. In seinem Vortrag erklärt er, woran man Suchtverhalten erkennen kann und was der Unterschied zwischen Intensivnutzern und Süchtigen ist. Zudem bietet er Betroffenen Tipps und Tricks für die Bewältigung von Mediensucht. Kommen Sie vorbei, bringen Sie Ihre Fragen mit und spielen Sie mit uns!

Von Wii bis WoW – Wenn aus Spaß Sucht wird!

Wo: Stadtteilbibliothek West (Lindenhofstraße 53, 28237 Bremen)

Wann: Samstag, 14. März 2015, 10:00 bis 13:00 Uhr

Was: 10:00 Uhr: Medienkonsum- und Abhängigkeit? Vortrag von Jockel Guba, vom Gesundheitsamt Bremen bzw. der Ambulanz für junge Menschen mit Suchtproblemen "(ESC)ape"

Im Anschluss: Computerspiele und ihre Faszination: Vorstellung der ausgestellten Spiele und unserer Gamer

Ansprechpartnerin:

Edina Medra Tel. 33 659 790

Die Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldungen gerne unter medra@bremische-landesmedienanstalt.de