16.02.2022

Dafür sind Sie nie zu alt! Mediensprechstunde der brema für Senior:innen

Smartphones, soziale Netzwerke und Sprachassistenten gehören immer mehr zu unserem Alltag. Gerade das Smartphone ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken: per WhatsApp kommunizieren, schnell ein Foto schießen, die aktuellen Nachrichten lesen. Da kann man leicht den Anschluss verlieren. Besonders für Menschen, die nicht mit dem Smartphone aufgewachsen sind, kann der Umgang mit Medien alles andere als selbstverständlich sein und eine große Barriere darstellen.

„Das Alter darf kein Maßstab dafür sein, ob man online kommunizieren kann. Wer weiß, wie zum Beispiel die App einer Krankenkasse zu bedienen ist, kann sich viel schneller Rat holen als jemand, der erst stundenlang in der Warteschleife am Telefon hängt. Unser Zusammenleben findet heute nun einmal online statt – da darf es keine Rolle spielen, ob man sein erstes Smartphone zum 12. oder zum 65. Geburtstag bekommen hat“, so brema-Direktorin Cornelia Holsten.

Dafür gibt es in Bremen ab sofort die Mediensprechstunde – ein Format, das in Bremerhaven schon erprobt ist: Jeden Freitag zwischen 10 und 12 Uhr bietet die brema Senior:innen die Möglichkeit, sich ihre Fragen beantworten zu lassen. Seien es Fragen zur grundlegenden Bedienung, Unsicherheiten bei der Nutzung von sozialen Medien oder akute Schwierigkeiten.

Die Mediensprechstunde wird aufgrund der Pandemielage derzeit telefonisch durchgeführt. Zukünftig findet die Mediensprechstunde auch vor Ort im Creative Hub Bremen (Friedrich-Karl-Straße 54, 28205 Bremen) statt. Eine Anmeldung ist möglich per E-Mail unter oder telefonisch unter 0421-3349419.

Über den folgenden Link kommen Sie zum Flyer und zu weiteren Informationen: http://bremische-landesmedienanstalt.de/mediensprechstunde.